Puerto Rico ist ein wunderbares Urlaubsland. Ich habe dort eine Menge erlebt und gesehen. Wer in Puerto Rico Urlaub machen möchte, sollte unbedingt folgende Sachen erlebt haben.

Surfen in Rincon

Quelle: daniel stricker  / pixelio.de

Quelle: daniel stricker / pixelio.de

Rincon ist die Surfhauptstadt von Puerto Rico. Dort gibt es für jedes Skill-Level die richtigen Wellen. Dazu gibt es eine coole Surfcommunity mit coolen Bars und leckeren Restaurants. Im Gegensatz zu vielen anderen Orten in Puerto Rico sind die Touristen Vorort nicht ganz so alt. Es gibt immer wieder eine coole Parties.

Wer in Rincon Urlaub machen möchte, sollte das Hotel rechtzeitig buchen. Richtig viel Spaß macht Rincon, wenn man ein Hotel im Zentrum hat.

Wunderschöne Strände rund um Rincon

Wem Surfen nicht so viel Spaß macht, findet rund um Rincon sehr viele, wunderschöne Strände. Empfehlen kann ich den Strand im Tres Palmas Marine Reserve oder Strand am Leuchtturm von Cabo Rojo (ca. 60Min Fahrtzeit mit dem Auto)

Simons Premium Outlets in Barceloneta / Manati (San Juan)

Eigentlich kann man in den USA sehr günstig shoppen gehen. Zumindest damals, als der Dollar/Euro Wechselkurs noch sehr gut für uns Europäer stand. Im Moment ist der Dollarkurs auf einer Talfahrt ohne absehbares Ende.

Aber trotzdem kann man sehr gut shoppen. Zum einen gibt es viele Marken aus den USA (Tommy Hilfiger, Ralph Lauren, Calvin Klein, Levis, …), die in den USA um einiges günstiger sind. Zum anderen gibt es in den USA einige Outlet-Malls. Das sind riesige Shopping-Center, in denen die Läden hauptsächlich reduzierte Ware verkaufen. Dazu kommen Coupons, die die Mall zusätzlich heraus geben.

Die oben genannten Marken kosten meistens eh nur 50%-70% vom Preis in Deutschland. Dazu kommen noch einige Rabatte und man kommt schließlich bei 30%-60% heraus.

Im Outlet Geld sparen

Wer zusätzlich sparen möchte, soll sich an der Information das Coupon Book holen. Das kostet normalweise 5$. Die kann man sich sparen, wenn man sich online registriert. (WLAN gibt es im Food Court). Die VIP Gutscheine (nach Anmeldung – online verfügbar) bringen zusätzliche Coupons!

Kaffeeplantage besuchen

sunaddict-de-puerto-rico2

Liebevoll gemachter Kaffee in der Hacienda Pomarosa

Auch wenn Puerto Rico kein großer Kaffeeproduzent ist, gibt es einige Kaffeeplantagen in den Bergen, die hervorragenden Kaffee produzieren. Es ist sehr interessant zu sehen, wie viel Arbeit im Kaffee steckt. Wir haben die Kaffeetour in der Hacienda Pomarosa gemacht. Die Tour war wirklich sehr cool.

Die Hacienda ist seit 22 Jahren im Besitz von einem Deutschen und seiner Familie. Vor allem der Vater und der Sohn kümmern sich mit ein paar Mitarbeitern um die Kaffeeproduktion. Ihr Anspruch ist hoch und dementsprechend aufwendig wird der Kaffee produziert.

Die Tour ist auf Englisch und man bekommt eine Menge Hintergrundinfos rund um die Geschichte des Kaffees erzählt. Wichtig: Man sollte rechtzeitig einen Termin per Telefon oder E-Mail ausmachen. Weitere Infos bekommt ihr hier: Hacienda Pomarosa

Die Plantage befindet sich allerdings in den Bergen und ist nur mit dem Auto zu erreichen. Die Strecke dahin führt über die Ruta Panoramica, einer Bergstraße, die sehr viel Spaß machen kann, wenn man sich das richtige Auto gemietet hat… ;-)

Bacardi Distillery Tour

Bacardi-logoBacardi ist weltweit der größte Rumhersteller. Ursprünglich gegründet wurde Bacardi in Cuba. Anschließend sind sie nach Puerto Rico ausgewandert. Dort gibt es immer noch eine Produktionsstätte und eben das Visitor Center.

Die einfache Tour an sich kostet 12$ inkl. einem coole Barcadi Glas, einem Cocktail und einer Tour durch die Geschichte von Bacardi. Die Tour an sich ist eine reine Verkaufsveranstaltung, die anschließend in einem Shop endet.

Wer möchte kann für 24$ zusätzlich einen Cocktail Kurs (inkl. 3 Cocktails) oder ein Rum Tasting (inkl. 4 Rums) machen. Ich hätte das sehr gerne gemacht, musste aber Autofahren.

Alles in allem war es aber trotzdem ganz cool. Der Cocktail war sehr lecker und die Anlage ist echt schön. Einziger Wehrmutstropfen: Man kommt nur mit dem Auto, dem Taxi oder aufwendig mit der Fähre/Van von Old San Juan hin.

Mit dem Mietwagen die Insel entdecken

Ohne einen Mietwagen hat man in Puerto Rico nur halb soviel Spaß. Die Insel hat hunderte von wunderschönen Stränden, an die man nur mit einem eigenen Auto hinkommt. Mal abgesehen davon, dass man eh kaum von Stadt zu Stadt ohne einen eigenen Mietwagen kommt.

Wir haben für 9 Tage Mietwagen ca. 300$ (inkl. aller Gebühren) und nur ca. 40$ Benzin bezahlt. Wenn man manche Taxifahrten damit vergleicht (San Juan – Farjado = 80$), sieht man schon, dass der Mietwagen mit Abstand das günstigste Transportmittel ist.

Wer einen Mietwagen hat, sollte auf jeden Fall Strände abseits der Highways suchen. Wir waren ein paar Tage in Cabo Rojo, in einem Hotel, dass abseits von allem war. In Bars oder Restaurants sind wir immer mit dem Auto gefahren.

Diese Flexibilität ist wirklich was besonderes. Die Flexibilität hört allerdings meistens bei der Getränkeauswahl im Restaurant auf. In Puerto Rico darf der Fahrer gar keinen Alkohol trinken. Gott sei Dank schmeckt Pina Colada auch ohne Alkohol sehr gut.

Pina Colada im Barrachina in Puerto Rico trinken

sunaddict-de-puerto-rico1

In dem Restaurant Barrachina (Old San Juan, Puerto Rico) wurde der Pina Colada erfunden.

Im Jahre 1963 wurde im Restaurant Barrachina der berühmte Cocktail Pina Colada erfunden. In Deutschland kennt man den fruchtigen Cocktail meistens mit Sahne und Ananas Saft. Das ist gar nicht das originale Rezept.

Der originale Pina Colada erinnert einen eher an einen Margarita oder einen Slush. In Puerto Rico wird der Pina Colada oft mit Hilfe einer Slush-Maschine zubereitet. In die Maschine kommt nur Ananas Saft und Cocos-Wasser. Keine Sahne und keine anderen Zusätze.

In der Maschine wird die Mischung durchgemischt und herunter gekühlt. Dadurch, dass der Saft in der Maschine dauernd in Bewegung ist, bleibt die Flüssigkeit noch zähflüssig, obwohl sie gefroren ist.

Anschließend kommen noch 4-8cl weißer Rum in den Cocktail. Wer möchte, kann den Cocktail auch ohne Alkohol genießen.

Die schönsten Strände der Welt

In Puerto Rico gibt es die schönsten Strände der Welt. Vor allem der Flamenco Beach auf Culebra ist besonders schön und wurde deswegen von TripAdvisor als der achtschönste Strand der Welt ausgezeichnet.

sunaddict-de-culebra-puerto-rico-2015 – 10

 

Wer mehr über Culebra und den Flamenco Beach wissen möchte, kann sich meinen Blogpost über Culebra durchlesen.

Aber auch abseits von Culebra hat die Insel sehr schöne Strände anzubieten. Mir persönlich haben die Strände in Cabo Rojo genauso gut gefallen.

Frischer Fisch und frische Meeresfrüchte

Ich habe bisher kaum ein Land gesehen, in dem man so lecker Fisch essen kann, wie in Puerto Rico. Am leckersten finde ich Red Snapper. Dieser Fisch wird direkt in Puerto Rico gefangen und meistens von den Fischern an die Restaurants verkauft. Aber Vorsicht: In Puerto Rico isst man sehr gerne frittierten Fisch. Das ist so lecker, wie es sich auch anhört. Oft bereiten die Restaurants den Fisch auch gegrillt zu, wenn man nett fragt.


Was hat euch besonders gut in Puerto Rico gefallen?