Im Moment befinde ich mich auf Culebra. Einer kleinen Insel, in der Nähe von Puerto Rico. Die Insel liegt mitten in der Karibik und ist ein Traum. Es gibt wunderschöne Strände, schöne Unterkünfte, leckeres Essen und viel zu entdecken. Dazu kommt, dass auf der Insel nur wenige Touristen sind, wodurch die Strände auch in der Hauptsaison nicht überfüllt sind. Allerdings gehört die Insel zu den teueren Orten in Puerto Rico.

Dieser Artikel soll dir helfen, dich auf Culebra zu recht zu finden oder dich davon zu überzeugen, dass die Insel ein Abstecher wert ist.

Wie kommt man nach Culebra?

Die gängisten Verkehrsmittel sind das Flugzeug von San Juan oder die Fähre von Farjado.

Der Flug kostet zwischen 50$ bis 150$ und ist nichts für Leute mit Flugangst. Die Flugzeuge sind wirklich sehr klein und auf der Insel herrscht eigentlich immer ein sehr starker Wind.

Die Fähre von Farjado im Osten von Puerto Rico kostet ca. 5$ pro Weg und die Fahrt dauert ca. 1,5 Stunden. Die Fähre fährt 3 Mal täglich (siehe Fahrplan) und kann sogar online gebucht werden. Wer es nicht schafft, die Fähre online zu buchen, kann versuchen unter den angegebenen Telefonnummern jemanden zu erreichen und sich seinen Platz reservieren. Wir haben das nicht geschafft. Wir waren ca 2 Stunden früher dort und haben die Tickets am Schalter gekauft.

Wer einen Mietwagen gebucht hat, muss aufpassen. Es gibt zwar eine Autofähre, aber normalweise erlauben die Vermieter keine Reise auf die Inseln Culebra & Vieques.

Anfahrt - Flamenco Beach

Tipp: Die Fähre kann Online im Voraus gebucht und bezahlt werden. Das geht aber nur, wenn man mindestens 3 Tage vorher bucht. Ansonsten muss man rechtzeitig (2 Stunden früher) am Ticketschalter sein und dort das Ticket kaufen. 

Aber Vorsicht: Die Fähre ist zwar groß, aber der Seegang kann sehr unangenehm werden. Auch hier gilt: Wer leicht seekrank wird, sollte lieber das Flugzeug nehmen. Auch von den Locals habe ich einige Leute auf der Toilette gesehen.

Für alle, die Angst vor kleinen Flugzeugen und wackelnden Schiffen haben, kann ich nur empfehlen in Puerto Rico zu bleiben. ;-)

Anreise von San Juan nach Farjado / Farjado nach San Juan

Ein Hauptproblem in Puerto Rico sind die fehlenden öffentlichen Verkehrsmittel. Weder die Locals noch die Touristen nutzen wirklich den Nahverkehr. Wenn jemand von A nach B möchte, nutzt er entweder die teuren Taxis oder er fährt mit dem eigenen Auto dorthin. Dadurch hat Puerto Rico es geschafft, dass Land mit den meisten Autos pro km² zu werden.

Um nach Culebra zu kommen, muss man die Fähre in Farjado nehmen. Die Anreise mit einem öffentlichen Bus dauert den ganzen Tag inkl. 4 Mal umsteigen. Keine gute Option für 50Minuten Autofahrt. Wir sind mit dem Taxi dorthin gefahren. Die Taxifahrt kostet ca. 80$. Die Preise sind offiziell festgeschrieben und deswegen kaum verhandelbar.

Teilt euch die Fahrtkosten von Farjado nach San Juan

Für die Rückfahrt müsst ihr kein Taxi reservieren. Im Hafen von Farjado warten genügend Taxis auf die Touristen von Culebra. Versucht schon auf der Fähre andere Touristen zu finden, die ebenfalls nach San Juan möchten. So kann man einiges an Geld sparen!

Strände auf Culebra

sunaddict-de-culebra-puerto-rico-2015 – 10

Panorama Foto vom Flamenco Beach – Culebra – Puerto Rico

Die kleine Karibikinsel hat sehr viele wunderschöne Strände. Der schönste und bekannteste Strand ist der Playa Flamenco. TripAdvisor hat ihn erst kürzlich zum achtschönsten Strand der Welt gekürt. Über 1.400 Nutzer haben den Strand fast mit 5 von 5 Punkten bewertet.

Aus diesen Gründen, ist der Playa Flamenco einer meiner liebsten Strände:

  • Es gibt weißen, ganz feinen Sand und herrlich türkises Wasser
  • Es gibt nur wenige und dafür umso schönere Unterkünfte am Strand
  • Der Strand ist nur wenig besucht, da es gar nicht mal so leicht ist, “mal kurz” dorthin zu kommen
  • Man kann super schnorcheln und viele Fische entdecken
  • Es gibt frische Kokosnüsse & Smoothies am Strand (!!)
  • Es gibt einige Militäranlagen zu entdecken. Von verlassenen Panzern bis zu alten Gebäuden ist alles dabei.
Culebra war lange Zeit ein wichtiger Stützpunkt der US Navy. Am Flamenco Beach findet man 2 alte Panzer aus der Zeit.

Culebra war lange Zeit ein wichtiger Stützpunkt der US Navy. Am Flamenco Beach findet man alte Panzer aus der Zeit.

Es gibt noch so viele weitere Gründe, wieso der Strand einer meiner Lieblingsstrände ist.

Anfahrt - Flamenco Beach

Am Hafen fahren Publicos bzw. Taxis die Leute für 5$/Person direkt zum Strand. Die Autos haben keine einheitliche Farbe oder Erkennungsmerkmal. Falls mal kein Taxi da sein sollte, rufen die Locals gerne ein Taxi an. Der Fußmarsch dauert ca. 60 Minuten auf der Teerstraße. 

Natürlich gibt es noch eine Menge anderer Strände, die ihren eigenen Charm haben.

  • Tamarindo Beach: Einer der wenigen Orte, an denen man wunderschöne Sonnenuntergänge sehen kann. Außerdem gibt es dort viele Schildkröten, die im Wasser schwimmen und sich in der Nähe des Strands befinden. Wer gerne schnorchelt, ist hier im Paradies.
  • Melones Beach: Einer der Stadtstrände. Er ist ganz nett und wenig besucht.
  • Zoni Beach & Bravo Beach sind auch ganz nett. Aber nur mit einem fahrbaren Untersatz zu erreichen.
Playa Melones

Playa Melones

 Öffentliche Transportmittel

Es gibt in dem Sinne keine öffentlichen Transportmittel auf der Insel. Fast jeder Tourist mietet sich entweder einen Jeep oder ein Golfkart. Alternativ gibt es noch Fahrräder, die man sich leihen kann. Je nachdem, wo man wohnt und welche Strände man besuchen möchte, ist man ohne eigenes Transportmittel schon sehr eingeschränkt. Man kann zwar einige Strecken auch zu Fuß gehen, aber das dauert und ist durch die vielen kleinen Hügel doch etwas anstrengend.

Die Karte von Culebra – Quelle: Travelmaps

Das sind die Transport Kosten:

  • Taxi von Dewey zum Flamenco Beach: Festpreis 5$/Person
  • Golfkart mieten: Pro Tag zwischen 40  – 60$
  • Jeep mieten: Pro Tag zwischen 60 – 80$
  • Fahrrad mieten: Pro Tag zwischen 20 – 30$

Wir wohnen am Flamenco Beach und müssen für Besorgungen und Restaurant Besuche mit dem Taxi nach Dewey. Das kostet pro Person 5$. Deswegen haben wir uns in der Stadt mit Lebensmitteln eingedeckt und versuchen unnötige Wege in die Stadt zu vermeiden.

Dewey – Die Hauptstadt von Culebra

Dewey ist die “Hauptstadt von Culebra”. Es ist ein kleines Dort, in dem die Fähre aus Farjado ankommt. Dort gibt es leckere Restaurants, coole Bars und einige Supermärkte.

Das Motto auf Culebra - Hängt direkt im Mamasita aus

Das Motto auf Culebra – Hängt direkt im Mamasita aus

Dadurch, dass es nur wenige gute Restaurants gibt, kann es passieren, dass man sehr lange (ca. 1 Stunde) auf einen Tisch warten muss und einige Speisen dann auch schon ausverkauft sind. Um das zu vermeiden, sollte man schon früh essen gehen.

Eine nette Bar für Abends ist das Mamacita. Am Wochenende gibt es dort sogar Livemusik und bisschen Party.

Außerdem gibt es in Dewey die einzige Bank mit einem ATM/Geldautomaten der Insel.

 

Meine Hotelempfehlung

Wir haben in Flamenco Beach Villa geschlafen. Das sind Selbstversorger Apartments mit einem eigenen Ausgang zum Flamenco Beach. Die Apartments sind sehr sauber und gut gegen Mücken abgesichert. Außerdem hat jedes Apartment eine gut eingerichtete Küche mit Herd, Kühlschrank und Mikrowelle.

Der Ausgang zum Strand. Besser gehts nicht!

Der Ausgang zum Strand. Besser gehts nicht!

In Dewey würde ich nicht schlafen. Wer es bis auf Culebra geschafft hat, sollte sich auch Zimmer am Strand holen. An jedem schönen Strand gibt es empfehlenswerte Unterkünfte.

7 Sachen, die man auf Culebra gemacht haben sollte

Culebra ist eine coole Insel mit vielen Beschäftigungsmöglichkeiten. Folgende Punkte sollte man auf jeden Fall auf Culebra gemacht haben:

  • Am Flamenco Beach die Sonnen genossen haben
  • Mit dem Fahrrad die Insel erkunden und einsame Strände finden
  • Live Musik am Freitag/Samstag im Mamacita (Dewey) hören
  • Am Tamarindo Beach mit Schildkröten schnorcheln
  • Alte Militäranlagen / Militärfahrzeuge finden
  • Echten Pina Colada in Dewey trinken
  • An einem der vielen Korrallenriffe schnorcheln und die bunte Unterwasserwelt geniessen 
Und natürlich ein Bier am Playa Flamenco trinken und die Sonne genießen!

Und natürlich ein Bier am Playa Flamenco trinken und die Sonne genießen!


Falls du noch Fragen hast, freue über deine Frage in den Kommentaren.