Was ist Uber?

Uber ist ein Vermittlungsdienst von Fahrgästen und privaten & gewerblichen Fahrern. Die Vermittlung erfolgt über eine Smartphone-App oder über die Website. Uber übernimmt auch die Bezahlung und finanziert sich über 20 Prozent des Fahrpreises. Im Gegensatz zu klassischen Taxiunternehmen ist das ein geringer Beitrag.

Da bei dem Dienst UberPop viele Kosten entfallen, die bei vielen anderen gewerblichen Personenbeförderern anfallen (geeichte Fahrpreisanzeiger, Funkanlage oder vom Fahrer auslösbarer Alarm), sind Fahrten mit UberPop meist preisgünstiger als Fahrten zu Taxitarifen. Meiner Erfahrung nach kostet UberPop ca. 60% von einer regulären Taxifahrt. Allerdings schwankt das sehr zwischen den jeweiligen Städten. Ich habe Uber vor allem in München und Berlin ausprobiert.

Meine Erfahrungen beziehen sich nur auf UberPop. Die anderen Angebote habe ich noch nicht genutzt.

Dazu gibt es noch UberBlack. Das ist der Limousinen Service von Uber. Dort müssen die Fahrer edle Autos fahren und dem Fahrgast einen besonderen Service bieten. UberTaxi funktioniert hingegen wie eine normale Taxizentrale. In Berlin wird dem Fahrgast 20% des normalen Taxipreises geschenkt.

Jetzt anmelden und eine Freifahrt über 10€ geschenkt bekommen!

Fahrer & Fahrzeuge von UberPop

Der Fluch und gleichzeitig Segen von Uber sind die Fahrer und deren Fahrzeuge. Im Prinzip kann sich jeder mit einem eigenen PKW als Fahrer bewerben und wird meistens auch genommen.

Uber stellt folgende Anforderungen an die Fahrer:

  • Einzelperson mit eigenem PKW
  • Mindestens 21 Jahre alt
  • Im Besitz eines gültigen Führerscheins
  • Keine Eintragung in das Führungszeugnis
  • Fahrzeug mit 4 Türen in sehr gutem Zustand
  • Baujahr 2005 und neuer
  • Wie jedes andere Auto auch alle 2 Jahre zum TÜV

Ein professioneller Taxifahrer hingegen muss weitere Anforderungen erfüllen:

  • Jedes Jahr zum TÜV
  • Regelmäßige Gesundheitsprüfung
  • Einmalige Prüfung der Ortskunde
  • Personenbeförderungsschein

Uber versucht schlechte Fahrer über die Bewertungen der Kunden herauszufiltern. Wenn ein Fahrer zu oft schlecht bewertet wird, wird kein Kunde mehr bei ihm fahren wollen. Das funktioniert sehr gut, sobald eine kritische Anzahl an Bewertungen abgegeben wurden.

Jeder Fahrer bekommt von Uber ein iPhone gestellt, womit er navigiert und seine Fahrten verwaltet.

Ich habe wirklich großartige Erfahrungen gemacht. Einmal wurde ich von einem Dodge PickUp Truck abgeholt. Das Auto verbraucht ca. 15l/100km im Stadtverkehr. Seine Motivation war allerdings war nicht der Verdienst durch Uber. Er wollte sein Auto spazieren fahren und mit Hilfe von Uber konnte er das etwas finanzieren.

Auf der anderen Seite hatte ich auch Fahrer, die ich nicht weiterempfehlen würde. Beispielweise eine Dame, die nicht wusste, wie man mit dem iPhone navigiert und von mir gefordert hat, dass ich ihr den Weg zeige. Dazu kam ein sehr eigenartiger Fahrstil.

In Summe allerdings würde ich Uber jederzeit weiterempfehlen. Der niedrige Fahrpreis lässt viele Probleme vergessen.

Was kostet UberPop?

Meiner Meinung nach befindet sich das Unternehmen Uber gerade in einer Phase, in der viele Preismodelle ausprobiert werden. Außerdem kommen viele rechtliche Diskussionen hinzu, die dazuführen, dass sich die Preis öfters ändert. So beklagen viele Fahrer die geringe Bezahlung. Im Moment zählt aber für das Unternehmen allerdings nur Wachstum. Und das wird vor allem durch geringe Preise erzielt.

So funktioniert im Moment das Preismodell von Uber

  • Keine Kosten Anfahrtskosten bei Bestellung
  • Fahrtpreis berechnet sich anhand der zurückgelegten Kilometer und über die Zeit
  • Uber kann die Preise dynamisch anheben. Der Nutzer wird vor der Bestellung drauf hingewiesen, dass die Fahrt bis zu 20% teurer werden kann
  • Jede Stadt kann eigene Tarife haben
  • Uber bezahlt seinen Fahrern teilweise einen zusätzlichen Stundenlohn.

 

münchen

UberPop Preise in München

düsseldorf

UberPop Preise in Düsseldorf / Hamburg / Berlin

frankfurt

UberPop Preise in Frankfurt

Beispielfahrt: München Hauptbahnhof zum Flughafen

In München kostet normalerweise eine Taxifahrt zum Flughafen 60 bis 70€. Mit UberPop kostet sie nur ca. 35€. Wer mit einer Limousine (UberBlack) zum Flughafen fährt, zahlt am Ende soviel wie bei einem normalen Taxi.

Warum ist Uber so günstig?

Eine wichtige Frage, die viele Menschen sich stellen: Warum ist Uber so günstig?

In Berlin & Hamburg hat Uber den Fahrpreis drastische gesenkt. Dort kostet der Kilometer nur noch 0,35€. Der Hintergrund ist, dass Uber die Fahrten zum Selbstkostenpreis anbietet, um den Gerichten vor Ort weniger Angriffsfläche zu bieten. Aber keine Angst, Uber entlohnt dafür die Fahrer zusätzlich. Profitable ist das für Uber natürlich nicht. Aber Uber hat finanzkräftige Investoren, die bereit sind für Wachstum viel Geld zu bezahlen.

Wie funktioniert Uber?

Du möchtest Uber unverbindlich ausprobieren und deine eigene Meinung bilden? Wenn du dich über den folgenden Link anmeldest, bekommst du eine Freifahrt im Wert von 10€.

Jetzt anmelden und eine Freifahrt über 10€ geschenkt bekommen!
  1. Bei uber.com anmelden
  2. Paypal oder Kreditkarte hinterlegen
  3. App herunterladen
  4. Abholort / Zielort einstellen. Oft reicht ein gutes GPS Signal
    IMG_0122  IMG_0121
  5. Optional: Fahrpreis schätzen lassen
    IMG_0123
  6. Ankommen und per App bezahlen.

Wer möchte, kann den Fahrpreis mit einem Freund teilen. Das ist wirklich praktisch, wenn man zusammen unterwegs ist.

Quellen: